Culimeta ist neuer Partner der GET H2 Initiative

Eine deutschlandweite H2-Infrastruktur – das ist die Vision. Mit Hilfe einer solchen ist es möglich, erneuerbare Energien in Wasserstoff umzuwandeln. Energien aus Wind und Solar können auf diese Weise nicht nur gespeichert werden, sie sind auch dort einsetzbar, wo Anwendungen nicht elektrifiziert werden können: zum Beispiel in energieintensiven Produktionen.

Um die Entwicklung der Technologien zur Erzeugung, Transport, Speicherung und Abnahme von grünem Wasserstoff H2 voranzutreiben, haben sich bundesweit mehrere Partner zusammengeschlossen. In unterschiedlichsten Projekten etablieren die beteiligten Unternehmen, Kommunen und Institutionen den Kern für eine H2-Infrastruktur.

Im Rahmen seiner Partnerschaft in der Get H2 Initiative möchte Culimeta diese innovative Technologie nutzbar machen und die eigene Klimabilanz weiterhin kontinuierlich verbessern. Als technologischer Vorreiter in der Glasfaserverarbeitung stellt das familiengeführte Unternehmen bereits mit großen Schritten die Produktion systematisch auf nachhaltige Prozesse um. So wurden bislang Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von 1,5 MWp installiert. Auch der Anschluss an ein Fernwärmenetz steht kurz bevor. Mit der Förderung des grünen Wasserstoffs möchte Culimeta einen weiteren wirksamen Beitrag zur Umsetzung der Energiewende leisten.